Fachschule Sozialpädagogik

Sie wollen Erzieher/in werden, um Ihre sozialen und fachlichen Kompetenzen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen einzusetzen und haben bereits den Berufsabschluss als Sozialpädagogische Assistentin / Sozialpädagogischer Assistent erworben.

Der steigende Bedarf an qualifizierten Erzieher/innen bietet Ihnen gute berufliche Chancen. Als Erzieher/in können Sie zum Beispiel Gruppenleitungsaufgaben in Kindertageseinrichtungen übernehmen, in Heimen/Wohngruppen für beeinträchtigte oder sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche sowie Förderschulen und weiteren sozialpädagogischen Einrichtungen arbeiten.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, bieten wir Ihnen neben der Vertiefung Ihres pädagogischen Grundwissens auch ein breites Spektrum an Erfahrungen in der praktischen Ausbildung. Durch unser Angebot an  Praxisstellen im europäischen Ausland  erhalten Sie eine  besondere Möglichkeit der beruflichen Profilbildung.

„Jetzt als Erzieher:in unsere Zukunft gestalten“ à Weitere Informationen zur Ausbildung finden Sie auch auf dem Bildungsportal Niedersachsen unter https://bildungsportal-niedersachsen.de/erzieherinnen/.

 

Bei einer Vollzeitausbildung in der Fachschule Sozialpädagogik ist finanzielle Unterstützung durch BAföG oder Aufstiegs-BAföG, auch Meister-BAföG genannt, möglich. Mehr Informationen zum BAföG finden Sie hier: www.bafög.de. Mehr Informationen zum Aufstiegs-BAföG oder Meister-BAföG finden Sie hier: www.aufstiegs-bafoeg.de

 

Flyer

Bewerbungsschluss für den Ausbildungsbeginn im Schuljahr 2022-23 ist der 20. Februar 2022.

Flyer Anleiter*innen-Fortbildung
Teil 1 am Mo,7. und Di,8. Nov.2022
Teil 2 am Do,2. und Fr,3. Feb. 2023

Bei Fragen rund um die praktische Ausbildung in den sozialpädagogischen Einrichtungen nehmen Sie gern Kontakt mit Frau Bierwirth auf.

Für allgemeine Fragen z. B. zu Zugangsvoraussetzungen oder Unterrichtsorganisation wenden Sie sich gern an  Frau Mönke