Hier finden Sie aktuelle Infos zu unserem Modellprojekt "Startklar in die Zukunft"

März 2022:

Die Schüler*innen aus der EKö20 sind im zweiten Lehrjahr der dualen Ausbildung zum Koch oder zur Köchin. Jede*r, der bzw. die den Beruf des Koches/ der Köchin in Deutschland erlernen möchte, muss die Berufsschule als dualen Teil der Ausbildung besuchen. Deshalb ist die Bandbreite der vorhandenen Schulabschlüsse zu Ausbildungsbeginn groß und umfasst beinahe alles von der Hauptschule bis zum abgebrochenen Studium. Außerdem ist die Gastronomie stark international geprägt. Dies wird auch in dieser Klasse sichtbar. Die Schüler*innen haben unterschiedliche Deutschkenntnisse und Herkunftsländer. Unter dem Lockdown wegen Corona und dem daher stattfindenden Online-Unterricht litten besonders viele der Schüler*innen.

In der Klasse EKö20 wurde nun im zum Glück wieder stattfindenden Präsenzunterricht ein Lerntandemsystem etabliert, von welchem alle Schüler*innen profitieren: die erst im zweiten Lehrjahr in die Ausbildung eingestiegenen Abiturient*innen bekommen das bisher vermittelte Fachwissen der Ausbildung aus dem ersten Lehrjahr vertiefend von ihren Mitschüler*innen ohne Abitur erklärt. Die Schüler*innen ohne Abitur profitieren im Gegenzug von dem breiten theoretischen Wissen ihrer Mitschüler*innen mit Hochschulreife, z.B. im Fach Deutsch. So sollen die Tandems allen Schüler*innen helfen, ihre jeweiligen Lernlücken zu füllen.

Dies wird professionell von der Klassenlehrkraft Isabella Dossenbach und der Studentin Lisa Neumann (Master of Education, Deutsch und Englisch), die den Unterricht als Teilzeitlehrkraft unterstützt, unter der Projektleitung von Frau Silke Fastenrath und Marcus Rehmstedt im Modellprojekt Startklar in die Zukunft an der BBS Ritterplan umgesetzt.

Januar 2022:

„Ich bin sehr dankbar dafür, an der BBS Ritterplan als Teilzeitlehrkraft unterstützend arbeiten zu können. So erhalte ich noch im Master of Education viel mehr Einblicke in das Schulleben und kann Schüler*innen im Unterricht spezifisch unterstützen. Ich schätze den zwischenmenschlichen Kontakt in Zeiten von Corona sehr und freue mich, Einblicke in zwei so unterschiedliche Klassen und Berufsfelder (Sozialpädagogik und Kochausbildung) erhalten zu können. Neben meinen beiden Fächern Englisch und Deutsch interessiert mich vor allem das Fach Pädagogische Psychologie, bei dem ich selbst aktiv neue Inhalte lernen und manche Sachen aus meinem Studium vertiefen kann. So begleite ich zum einen die Schüler*innen bei ihren Lernprozessen und lerne selbst noch viel aktiv in zwei Berufsfeldern dazu.“ Lisa Neumann, studentische Hilfskraft in unserem Projekt

 

Dezember 2021:

 

November 2021:

In der Klasse EKö 20 (Köch:innen im 2. Ausbildungsjahr) wird das neue Förderkonzept sofort umgesetzt: die Schüler:innen arbeiten in festen Lerntandems gemeinsam, zusätzliche Unterstützung gibt eine studentische Hilfskraft im Unterricht.

 

Oktober 2021:

Anfang Oktober 2021 ist es endlich soweit: Unser Modellprojekt "Startklar in die Zukunft? Chancengleichheit durch individuelles Fördern!" ist auch offiziell gestartet!
Durch das Aufholen von individuellen Lernrückständen aus den Coronajahren sollen Schüler*innen gezielt gefördert werden, um so ihr Bildungsziel nach den Wochen des Distanzlernens und des Wechselunterrichts doch noch zu erreichen.
Dazu haben sich die #bbsritterplan und das Studienseminar Göttingen für berufsbildende Schulen @stsgoelbs zusammengetan und mit der Unterstützung der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg ein Konzept entwickelt. Aufbauend auf einer strukturierten Lernstandserhebung werden Unterrichtsmaterialien erarbeitet, die der individuellen Förderung der Schülerinnen und Schüler dienen, um Lernlücken zu schließen. Zudem wird im Laufe des Schuljahres der Lernfortschritt der Schüler*innen erhoben und dokumentiert. Die Ergebnisse des Projektes sollen später möglichst auf alle Schulformen der BBS Ritterplan übertragen werden.